PRESSE

Online- und Offline Pressemitteilungen

Neue Regelung im Bereich der Energieerzeugung


01.12.2023 – REGELUNG DES DATENAUSTAUSCHES ZWISCHEN TERNA, VERTEILERBETRIEBEN UND „SIGNIFCANT GRID USER“

ARERA hat mit dem Beschluss vom 30.November 2021 Nr. 540/021/R/eel, geändert mit Beschluss Nr. 730/2022/R/eel die „Regelung des Datenaustausches zwischen Terna S.p.A., Verteilerfirmen und „Significant Grid User“ zum Zwecke der Betriebssicherheit des nationalen elektrischen Systems“ definiert.

Unter SGU (Significant Grid User) versteht man Produzenten, welche Produktionsbetriebe mit einer Nennleistung von 1 MW oder mehr führen und an das Mittelspannungsnetz (MS) angeschlossen sind.

Im Einzelnen wird mit diesem Beschluss folgendes geregelt:

  • Die Verantwortung für die Entwicklung und Instandhaltung der technologischen Lösungen, welche für den Datenaustausch zwischen Terna, Verteilerfirmen und SGU erforderlich sind, um das nationale elektrische System in Sicherheit betreiben zu können
  • Die Zeitpläne für die Implementierung des Datenaustausches und der erforderlichen Anpassungen seitens des SGU
  • Die entsprechende Modalität für die Deckung der Kosten

Der Beschluss enthält die Verpflichtung zur Installation und Instandhaltung einer neuen Kommunikationsvorrichtung durch die Produzenten, welche die Produktionsanlagen betreiben.

Diese Vorrichtung wird vom Elektrotechnischen Italienischen Komitee (CEI) detailliert im Anhang O der CEI-Norm 0 -16 für die zentrale Anlagensteuerung (in der Folge als CCI bezeichnet) und im Anhang T zur selben Bestimmung CEI 0 – 16 betreffend die technisch/funktionellen Anforderungen der Schnittstellen zur Gerätekommunikation der CCI-Vorrichtung spezifiziert.

psaier.energies empfiehlt den Verteilerunternehmer (DSO) die Anpassungen vorzunehmen und bietet für alle betroffenen Anlagen eine innovative und hochtechnologische Lösung an, welche unter Beachtung der Normen und mit Hilfe der Nutzung von sicheren Protokollen rasch umgesetzt werden kann.

Omimum Projekt powered by psaier.energies:

Artikel publiziert auf:

LKD FB X

Pdf Pressemitteilung


Psaier.energies kauft Utilities-Software von Terranova

„Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung mit Terranova ist Psaier.energies das erste Dienstleistungsunternehmen in Italien, das ein Projekt gestartet hat, das in der Lage ist, kleinen und mittelgroßen Versorgungsunternehmen Systeme zur Verfügung zu stellen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit aus wirtschaftlicher Sicht nicht zugänglich sind“, sagte CEO Eugen Psaier.

07.08.2023 – Psaier.energies hat kürzlich eine Vereinbarung mit Terranova unterzeichnet, einem Unternehmen, das Telemetriegeräte und Softwarelösungen für den Versorgungs-, Wasser- und Umweltsektor herstellt.

Das Unternehmen erwarb die Software von Terranova, um kleinen und mittleren Versorgungsunternehmen eine hochwertige digitale Lösung für die Verwaltung ihres Stromverteilungsnetzes anzubieten. Der Ankauf dieser digitalen Anwendungen wäre für diese Zielgruppe wirtschaftlich unerschwinglich.

Die Software ermöglicht die Verwaltung aller Prozesse im Stromverteilungssektor und gewährleistet so einen reibungslosen Ablauf des Meter-to-Cash-Prozesses. Zählung, Abrechnung und Zahlungen sind in der Tat ein grundlegender Teil der Aktivitäten von Versorgern im Gas- und Strommarkt und es ist daher unerlässlich, dass sie mit umfassenden Tools verwaltet werden.

Meter-to-Cash-Anwendungen umfassen im Allgemeinen alles, was für die Kundenverwaltung benötigt wird, von Stammdaten und Abrechnungen bis hin zu Inkasso und regulatorischen Berichten.

Psaier.energies kaufte folgende Lösungen an:

  • RETIENERGIA: Legacy für die Verwaltung der gesamten Stromverteilung
  • TAMM-MDM: Messmanagement von der stündlichen bis hin zur monatlichen Ablesung
  • TWFA: Verwaltung und automatische Zuweisung von Arbeitsaufträgen zu und von dem bestehen System
  • TAMM-MOBILE: App für die Verwaltung von Android – Geräten für die Konfiguration von Feldgeräten und die Synchonisation mit dem zentralen AMI – System

Psaier.energies hat bereits ein Projekt mit Enel-Gridspertise durchgeführt, um seinen Kunden eine fortschrittliche AMI (Advanced Meter Infrastructure) zur Verfügung zu stellen, deren Hauptsystem, die Beat Suite, für die Verwaltung und Konfiguration der im Feld installierten Geräte, die Durchführung von Versorgungsmanagementarbeiten und die Erfassung von Messdaten verantwortlich ist. Und Psaier.energies vervollständigt nun mit der Akquisition die Integration seiner Systeme.

Artikel publiziert auf:

www.staffettaonline.com

www.qualenergia.it

www.quotidianoenergia.it

www.elettricitafutura.it

Pdf Pressemitteilung